Informationen über Prophylaxe - - Vorsorgeuntersuchung

Kurzinfo:

Methoden - Prophylaxe:

  • Fissurenversiegelung
  • Fissurenversiegelung ist eine sichere und schmerzlose Methode um Kinderzähne vor Karies zu schützen. Ein Fissurenversiegeler ist ein dünnflüssiger Kunststoff, der auf die Kaufläche der Backenzähne aufgetragen wird. Er wirkt wie ein Schutzschild und verhindert, dass Nahrungsreste und Bakterien in die Fissuren des Zahnes gelangen und dort Karies verursachen können. Fissurenversiegelung ist nur bei Backen - und Vormahlzähnen sinnvoll. Diese Zähne haben zum Teil tiefe Fissuren und Grübchen auf der Kaufläche. Der Zahnarzt überprüft mit der Sonde wie tief die Fissuren sind und ob es sinnvoll erscheint, die Kaufläche des Zahnes zu versiegeln oder ob die Fissuren so seicht sind, dass Nahrungsreste und Bakterien durch die Reinigungskraft des Speichels herausgespült werden können. In diesem Fall ist eine Versiegelung nicht nötig. Fissuren zu versiegeln ist eine rasche und unkomplizierte Sache. Die Kaufläche des Zahnes wird sorgfältig mit einem Bürstchen gereinigt, mit einer speziellen Lösung vorbereitet und getrocknet. Dann wird der dünnflüssige Versiegelungslack aufgetragen und mit blauem Licht gehärtet.

  • Kinder bis 10 Jahre
  • Konservative Parodontologie
  • Bei der konservativen Parodontaltherapie wird mit speziellen Instrumenten (Küretten) die Wurzeloberfläche unterhalb des Zahnfleisches geglättet und gereinigt sowie entzündlich verändertes Weichgewebe entfernt. Desinfizierende und bakteriostatisch wirksame Spüllösungen unterstützen dabei die Therapie. Die Mitarbeit des Patienten durch optimale Mundhygiene ist dabei von größter Bedeutung. Durch regelmäßige Prophylaxe (professionelle Zahnreinigung mind. 1 x alle 6 Monate) können die Entstehung und das Voranschreiten von parodontalen Erkrankungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

  • Mundhygiene
  • Unter Verwendung von Spezialinstrumenten wird Zahnstein über dem Zahnfleisch und Zahnstein unter dem Zahnfleisch (Konkrement) professionell und genau entfernt. Überstehende Füllungen und zahntechnische Arbeiten müssen ebenso korrigiert werden wie schlechte Kontaktpunkte oder Zahnzwischenräume zahnärztlicher Arbeiten, die z.B. die Verwendung von Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen unmöglich machen. Mithilfe spezieller Bürsten, Gummi-Hütchen, Gummi-Keile und Prophylaxe-Pasten werden die Zahnoberflächen poliert. Das Ergebnis sind glatte Oberflächen, an denen sich Biofilm weniger leicht bilden kann. Auf die Zähne wird fluoridiertes Gel oder Lack aufgetragen. Dies fördert die Remineralisierung der Zähne, macht sie widerstandsfähiger gegen Säureangriffe und schützt sie vor Überempfindlichkeiten.

  • Mundhygiene - Recall
  • Professionelle mechanische Zahnreinigung
  • Prophylaxe - bakterielle Kariesrisikobestimmung
  • Prophylaxe - Gruppenprophylaxe
  • Zahnsteinentfernung
  • Mit Hilfe von zahnärztlichen Instrumenten wird der Zahnstein grob von den Zähnen entfernt.

Einträge nach Zufallsprinzip
Belsky Jaroslav DDr.
Zahnarzt
Belsky Jaroslav DDr.
Wien 1190
Billrothstraße 29

Mick Michael Univ.Prof. DDr.
Zahnarzt
Mick Michael Univ.Prof. DDr.
Wien 1040
Schleifmühlgasse 7 8

Ali Nadya Dr.
Zahnarzt
Ali Nadya Dr.
Wien 1030
Beatrixgasse 3 5

Suche
Erfahrungsberichte über bestimmte Methoden und Behandlungsformen