Informationen über Fissurenversiegelung - - Zahngrübchenauffüllung

Kurzinfo:

Die hinteren Zähne (Backen- / Vormahlzähne) können tiefere Einbuchtungen (Fissuren) haben. Vor allem bei Kinder macht es Sinn, diese Zähne sofort nach Erhalt des 2. Gebisses zu versiegeln. Dadurch wird das Eindringen von Speiseresten verhindert und der Zahn wird vor Karies geschützt.

Methoden - Fissurenversiegelung:

  • Fissurenversiegelung
  • Fissurenversiegelung ist eine sichere und schmerzlose Methode um Kinderzähne vor Karies zu schützen. Ein Fissurenversiegeler ist ein dünnflüssiger Kunststoff, der auf die Kaufläche der Backenzähne aufgetragen wird. Er wirkt wie ein Schutzschild und verhindert, dass Nahrungsreste und Bakterien in die Fissuren des Zahnes gelangen und dort Karies verursachen können. Fissurenversiegelung ist nur bei Backen - und Vormahlzähnen sinnvoll. Diese Zähne haben zum Teil tiefe Fissuren und Grübchen auf der Kaufläche. Der Zahnarzt überprüft mit der Sonde wie tief die Fissuren sind und ob es sinnvoll erscheint, die Kaufläche des Zahnes zu versiegeln oder ob die Fissuren so seicht sind, dass Nahrungsreste und Bakterien durch die Reinigungskraft des Speichels herausgespült werden können. In diesem Fall ist eine Versiegelung nicht nötig. Fissuren zu versiegeln ist eine rasche und unkomplizierte Sache. Die Kaufläche des Zahnes wird sorgfältig mit einem Bürstchen gereinigt, mit einer speziellen Lösung vorbereitet und getrocknet. Dann wird der dünnflüssige Versiegelungslack aufgetragen und mit blauem Licht gehärtet.

Einträge nach Zufallsprinzip
Ofner Christoph Dr.
Zahnarzt
Ofner Christoph Dr.
Klagenfurt 9021
Bahnhofstraße 2

Stolz Annemarie Dr.
Zahnärztin
Stolz Annemarie Dr.
Volders 6111
Kreuzbichl 5

Dormuth Günther Dr.
Zahnarzt
Dormuth Günther Dr.
Bad Vöslau 2540
Hochstraße 27

Suche
Erfahrungsberichte über bestimmte Methoden und Behandlungsformen